Return of the Living Dead 3 The RingChatter aus HellraiserDer Exorzist - Director's Cut




Ja und dann gibt es ja noch das Problem mit dem Widerspruch der FSK-Prüfung. Vergleicht z.B. mal Muttertag mit Sleepy Hollow! Sleepy Hollow - für die, die's noch nicht wussten: der Film war, als er im Kino ausgestrahlt wurde FSK12 (!!!!!) und um eine Szene erleichtert: die, in der ein Kopf des gerade frisch Enthaupteten auf Johnny Depp zurollt und dann aufgespießt wird. Viele Leute beschwerten sich, vor allem Eltern, die mit ihren Kindern im Kino waren. Die Folge war, dass der Film seine verlorene Szene zurückbekam und auf DVD bzw. VHS neugeprüft nun ab 16 freigegeben wurde. Tja, alle waren glücklich, nur nicht die, die sich im FSK- und Horror-Bereich etwas besser auskennen! Was ist z.B. mit Muttertag??? Der wurde in erster Linie wegen einer angeblich zu menschenverachtenden Enthauptungsszene in Deutschland verboten; hier liegt meine Betonung eindeutig auf WEGEN EINER! Wieviele Enthauptungen gibt es in Sleepy Hollow? Na, hat jemand mitgezählt? Im Prinzip sieht man dauernd welche. Allein der Bösewicht erleichtert über 10 Menschen um ihren Kopf in den Rückblicken, als er selbst noch seinen Kopf hatte. D.h. seine eigene Enthauptung ist noch dabei - ok die sieht man nicht so deutlich - aber danach folgen noch etliche nachdem er beginnt ohne seinen eigenen Kopf rumzureiten. Also was soll das??? Normalerweise dachte ich ja die deutsche Zensur verstanden zu haben: In der FSK sitzen alte Männer, die Horror-Filme auf den Tod nicht ausstehen können und denken deswegen schon vor der Prüfung - wohlbemerkt nachdem sie gesehen haben, dass es sich um einen Horrorfilm handelt - an den Paragraph 131. Kotzen vielleicht mal zwischendurch und wenn sie gut drauf sind, bekommt der Film ein FSK18-Siegel und wird schnell indiziert; wenn sie schlecht drauf sind, dann wird er verboten. Denkste - es scheint Ausnahmen zu geben, die behandelt werden wie Kinderfilme! Aber warum bitte? Einerseits so empfindlich, aber andererseits so nicht-kinderfreundlich. Meiner Meinung nach schneiden sie sich damit selbst ins Fleisch: Sie wollen mehr Jugendschutz. Ihre Methode dies zu erreichen ist, dass sie manche Horrorfilme den Erwachsenen in Deutschland verbieten und andere ab 12 oder 16 freigeben, die mindestens genauso hart sind. Meine Damen und Herren: So erreichen wir bestimmt den perfekten Jugendschutz. Ich danke Ihnen für Ihre logische Vorgehensweise und freue mich auf die nächsten Amokläufer, die dazu führen, dass noch mehr Filme den Erwachsenen gesperrt werden und andere vielleicht ab 6 Jahren oder noch besser o.A. freigegeben werden. Haaaaaaalllo?!?!? Hört mich jemand? Was soll das? Ich glaube ich weiss warum das so läuft: Nur eine Frage des Geldes und des Rufes. Labels wie Astro oder Laserparadise haben schon von vorneherein einen schlechten Ruf bei den Prüfern und auch nicht das große Geld wie z.B. im Falle von Sleepy Hollow Constantin Video. Also schließe ich es nicht aus, dass Constantin Video vielleicht ein Bisschen mehr gezahlt hat und dass AUCH aus dem Grund eine Ausnahme gemacht wurde, da es sich in diesem Falle um eine sehr erfolgreiche Hollywood-Verfilmung mit Starbesetzung handelt. Ich denke im Falle von Freddy Vs. Jason oder Kill Bill ist es ähnlich. Und diese Filme können alle locker mit einigen Splatterfilmen aus den 80ern mithalten. Aber im Falle von Sleepy Hollow und From Hell ist es sehr extrem, da die Filme auch noch ab 16 und nicht ab 18 freigegeben wurden. Entfernen wir uns mal vom Horror-Genre und werfen einen Blick auf den Kriegsfilm: was ist mit Braveheart oder Der Soldat James Ryan, Der Patriot oder Die Verdammten des Krieges? Sind sich die Prüfer so sicher, dass einem 16jährigen das Gemetzel im Krieg weniger zu schaffen macht als wenn in einem Horrorfilm ein Killer sein Unwesen treibt? Ich denke es ist vom Typ des Menschen abhängig. Aber ich bin mir sehr sicher, dass es sehr viele Kinder gibt, denen Splatterszenen in Kriegsfilmen MINDESTENS genauso viel zu schaffen machen wie Horror- und Splatterfilme. Da argumentieren viele, dass es sich ja in Kriegsfilmen um reale Ereignisse handelt, historische Verfilmungen eben. Aber ist ein Serienkiller nicht mindestens genauso real wie Krieg? Können manche Kinder überhaupt den Kriegsfilm ausreichend von der Realität abgrenzen? Ich denke das ist Erziehungssache. Aber weil man sich nicht darauf verlassen kann, dass alle deutschen Eltern ihren Kindern erfolgreich den Unterschied zwischen Film und Realität vermitteln, wäre es doch besser z.B. bei Szenen wo Gliedmaßen oder Köpfe entfernt werden GENERELL zu sagen wir machen das ab 18. Wäre das nicht eher ein erfolgreicher Jugendschutz, als manche Sachen ab 12/16 davon freizugeben und andere DEN ERWACHSENEN zu verbieten? Da kommt häufig das Argument: Viele Kinder bzw. ihre Eltern halten sich nicht an die FSK-Vorgaben. Aber halten sich Jugendliche daran verbotene Filme nicht zu schauen? Nein; die Neugier und die Versuchung ist nur noch größer! Ist es vielleicht so, dass sich die Institution nur hinter dem Jugendschutz-Mantel versteckt und sich nicht wirklich in erster Linie danach richtet, sonder danach wie schnell ihr Geldbeutel gefüllt wird und ihren Vorlieben nachgegangen wird? Wie man - wenn man einen gewissen Grad an Bildung erreicht hat - hoffentlich merkt, bin ich sehr daran interessiert Jugendschutz zu unterstützen und bemerke GERADE DESWEGEN Schritte, die OFFIZIELL zwar in diese Richtung gehen, bei genauerem Hinsehen aber nicht ganz stimmen können. Auch das Argument, dass wenn die Gewalt und Brutalität von Tieren oder tierähnlichen Wesen ausgeht man den Film locker ab 12 freigeben kann - Beispiel Jurassic Park oder Congo- da Kinder dies deutlich von der Realität abgrenzen könnten, finde ich mehr als lächerlich. Ist jedes Kind etwa so wie das Kind-Bild, dass von der FSK entworfen wurde? Also ganz ehrlich: ich war es als ich Kind war nicht! Mir haben gerade solche Filme mehr Angst gemacht wo irgendwelche Fantasy-Monster oder Dinosaurier los sind und Leute jagen. Es waren die Filme, die mittags ungeschnitten im Fernsehen liefen, die mich nachts zu Albträumen brachten. Häufig bin ich nachts wachgeblieben und habe mir unerlaubt einen Horror-Film angeschaut, was mir deutlich weniger ausgemacht hatte. Ich will ja nicht damit sagen zeigt jetzt alle Horror-Filme mittags und die anderen nachts! Mir ist klar, dass es SEHR viele Kinder und Jugendliche gibt, die eher labil für Horror-Filme als Fantasy sind, aber eben NICHT ALLE! Es ist Sache der Eltern dafür zu sorgen, dass die Kinder nicht heimlich an den Fernseher gehen und dass die Kinder nach und nach lernen Film von der Realität abzugrenzen, Sache der FSK dafür zu sorgen dass nicht nur Horrorfilme das rote Siegel bekommen, sondern auch andere. Auch Sache der FSK einzusehen, dass man mit einer Einschränkung der Erwachsenen in erster Linie KEIN Jugendschutz bewirkt. Andere Länder kriegen das meiner Meinung nach deutlich besser hin! z.B. ist The Green Mile in anderen Ländern - da gibt es wohlbemerkt keinen Paragraph 131 - ab 18 Jahren freigegeben, was ich für absolut in Ordnung halte - während der Film in Deutschland ab 12 (!!!) freigegeben wurde. Andererseits kann man z.B. in Österreich als österreichischer Erwachsener im Prinzip jeden Horrorfilm UNCUT erwerben. Wie sieht es mit der Kriminalität in diesen Nachbarländern aus? Italien, Österreich, Skandinavien, Irland, England, Schweiz u.v.a. besitzen keinen Paragraph 131, wissen aber meiner Meinung nach deutlich besser mit den Freigaben im Bezug auf Jugendschutz aber auch in Bezug auf der Bewahrung der Grundrechte und der Freiheit der Kunst umzugehen. Die Kriminalitätsrate ist vergleichsweise in Deutschland eher höher. Daran ist natürlich nicht nur der Paragraph 131 Schuld - das hat natürlich viele Gründe; aber worauf ich hinaus will: Mit diesen Methoden ist eine Verringerung der Kriminalität und der Gewalt in Deutschland NICHT zu erreichen! Zuletzt noch ein oberkrasses Beispiel: Schindlers Liste FSK12!?!?!?!? Als ich das gesehen habe bin ich bald vom Stuhl gefallen. Ich habe den Film mit 15 Jahren das erste Mal gesehen und konnte über eine Woche nicht richtig schlafen. Ich würde diesen Film KEINEM 12jährigen jemals zeigen! Schaut ihn Euch mal an und denkt mal selbst kritisch darüber nach! Ich denke Ihr werdet mir Recht geben.

Ich habe im Folgenden eine Tabelle zusammengestellt von Filmen die meiner Meinung nach in ihrer FSK-Freigabe BESONDERS falsch beurteilt wurden:

TITEL FSK Mein FSK
Schindlers Liste 12 (!) 18
Congo 12 (!) 16
The Green Mile 12 (!) 18
Herr der Ringe (1-3) 12 (!) 16
Indiana Jones 3 12 (!) 16
Signs 12 (!) 16
The Blairwitch-Project 12 (!) 16
Braveheart 16 18
Der Patriot 16 18
Der Soldat James Ryan 16 18
Die Verdammten des Krieges 16 18
Three Kings 16 18
Apocalypse Now /(Redux) 16 18
Terminator 2 16 18
Star Wars - Episode V 6 (!) 16
Halloween H20 (Teil 7) 16 18
The Sixth Sense 16 18
Der Exorzist 16 18
The Ring (Hollywood) 16 18
Interview mit einem Vampir 16 18
Sleepy Hollow 16 18
From Hell 16 18
Resident Evil 16 18
Sieben 16 18
Rob Roy 16 18
 
TITEL FSK Mein FSK
Halloween 18 16
The Fog 18 16
Muttertag Verboten 18
City of the Living Dead Verboten 18
Zombie - Dawn of the Dead Verboten 18
Zombie 2 - Day of the Dead Verboten 18
Halloween 2 Verboten 18



Pinhead aus Hellraiser Pinhead aus Hellraiser Pinhead aus Hellraiser Pinhead aus Hellraiser