The Texas Chainsaw Massacre


Texas-Kettensägenmassaker
Blutgericht in Texas

USA, 1974

Regie: Tobe Hooper

Laufzeit: ca. 80 Minuten 

10 Punkte (Von 15)

SPIO/JK* (mit separaten Szenen UNCUT!)

OFDB-Infos
 
 


Filmkritik


Vor Beginn des Films wird in einem Text erwähnt, dass der Film eine Zusammenfassung einer Tragödie ist, die sich am 18.August 1973 in einem abgelegenen
Örtchen in Texas ereignete. Zu Anfang des Films wird von Leichenschändungen in der Gegend berichtet.
Fünf Freunde fahren zu einem Haus, dass Sally Hardestrys geerbt hat. Sie hat ihren gelähmter Bruder Franklin, der im Rollstuhl sitzt mitgenommen. Auf ihrem Weg fahren sie an einem Schlachthaus vorbei. Ein Anhalter den sie mitnehmen erzählt begeistert von den Schlachter-Methoden. Nachdem er durchdreht und Franklin mit seinem Messer verletzt, schmeissen sie ihn aus dem Van. Ihnen geht das Benzin aus und sie meinen an einem Haus Benzin zu finden, in dem eine kaltblütige Schlachterfamilie nur auf neue Menschenopfer wartet...

Von diesem Film war in sämtlichen Prospekten eine Red Edition abgebildet bzw. in Planung. Nun ist aber einerseits diese "None-Edition" von
Laserparadise erschienen mit den Uncut-Szenen im Bonusmaterial und andererseits eine Version, in der die Szenen im Film integriert sind.
Diese 2. Auflage kann man nur daran erkennen, dass sie ungeprüft ist; diese scheint illegal zu sein. Die 1. Auflage mit den separaten Szenen ist vom JK geprüft und indiziert. Schon merkwürdig, dass man sich in unserem Land der Zensur strafbar macht, wenn man die Fassung mit den im Film integrierten Szenen anschauen will. Der Film ist tief in der amerikanischen Filmgeschichte verankert, nimmt einen Platz im New Yorker Museum of Modern Arts ein (!) und auf der ganzen Welt dürfen sich die Menschen eine Meinung zu dem Film bilden und darüber diskutieren - auf der ganzen Welt nur in einem kleinen Land nicht. Mein Rat an die FSK: Schaut Euch mal Bowling For Columbine an, dann wird Euch VIELLEICHT klar, dass nicht die Filme für die Gewalt in der Gesellschaft verantwortlich sind.
Es gibt noch einen zweiten und einen dritten Teil: Beide habe ich noch nicht gesehen; ich weiss nur, dass im zweiten Dennis Hopper mitspielt(!)

Dieser Film ist wirklich sehr interessant aufgebaut: spannend, Atmosphäre, Handlung, aber weniger Splatter als man vielleicht erwartet, wenn man sich den Titel anschaut. Also wörtlich darf man den Titel auf gar keinen Fall nehmen! Wenn ihr den Einsatz der Kettensäge genau mitverfolgen wollt, schaut Euch lieber "When Alice Broke The Mirror" von Lucio Fulci an! Das heißt NICHT, dass der Film nicht brutal ist. Das ist er nämlich mehr als ausreichend für ein Film seines Genres! Vor allem die UNCUT-Szenen, die leider nur separat im Bonusmaterial zu betrachten sind, können den ein oder anderen schon sehr schockieren. Dabei spielt aber meiner Meinung nach der psychologische Horror-Faktor doch eine größere Rolle als der Splatter-Effekt. Das ist nicht negativ zu bewerten - ganz im Gegenteil, es kommt eben auf den Geschmack des Zuschauers an. Seit ihr an einem spannenden Horror-Klassiker interessiert, der einen fesselt und evtl. psychisch ein Bisschen auf Reisen schickt? Dann schaut Euch diesen Film an! Erwartet ihr ein echtes "Kettensägen-MASSAKER", dann könntet ihr enttäuscht werden.

10 Punkte ist das Minimum! Die Punktzahl hat sich der Film wirklich verdient, da er die Angst des Menschen sehr gut darstellt! Besonders ist dies in der Szene zu erkennen, als man eine Großaufnahme der Augen der gefangenen Sally sieht, als sie von den Schlachtern am Tisch ausgelacht wird. Die große Spannung bei den Verfolgungsjagden durch den Wald sind natürlich auch ein Pluspunkt für die Bewertung. Und Großvater ist doch immer noch der Beste, oder?
Das was der Film zu bieten hat ist gut, aber man hätte noch Einiges dazumachen können; der Film ist einfach zu schnell und vor allem zu plötzlich vorbei!
Eines frage ich mich bei diesem Film: Warum zum Teufel rennt der LKW-Fahrer mit Sally einmal durch den LKW und dann wieder raus, anstatt einfach wegzufahren?!?!?!?!?


Schaut Euch unbedingt die Red Editions etwas genauer an: "Zur Red Edition-Cover-Wand" oder "Zur Red Edition-Liste". Und natürlich auch die Blood Editions: "Zur Blood Edition-Cover-Wand" oder "Zur Blood Edition-Liste". Begriffe unklar? Schaut nach: Begriffserklärungen.

Wenn Ihr Kommentare oder Informationen zum Film abgeben wollt, oder wenn Ihr Fragen habt, dann stürzt Euch ins Diskussions-Forum oder schreibt mir einfach ne Mail!

E-Mail für Micromass