Redneck Zombies - Blood Edition


Redneck Zombies
Redneck Zombies

USA, 1987

Regie: Petriceles Lewnes

Laufzeit: ca. 91 Minuten

5 Punkte (Von 15)

Ungeprüft* (UNCUT!)

OFDB-Infos


Filmkritik


Ein Soldat transportiert einen Kanister mit radioakivem Giftmüll. Er verliert das Fass und einer von vielen Bewohnern des Dorfes, denen es offensichtlich sehr an Intelligenz mangelt, besteht darauf das Fass zu behalten und nachdem er eine Waffe zückt, ergreift der Soldat die Flucht. Ein Vater bedroht nun mit seinen drei erwachsenen Söhnen den Dieb mit einer Waffe und dieser sagt er habe eine neue Distille zum Schnaps-Brauen besorgt, die er gerne der netten Familie überlassen wolle. Tja, da die Herren alle nicht lesen können, beginnen sie gleich mit dem Brauen und einer der Söhne muss den "Giftmüll-Schnaps", der nun in vielen Behältern verteilt ist, den netten Dorfbewohnern liefern. Die Menschen, die das Gesöff trinken, verwandeln sich in blutdurstige Zombies und ziehen los, um ihre Opfer zu zerreissen. Immer mehr Menschen trinken das Zeug, als sich eine Gruppe Wanderer dem Ort nähert...

Hier gibt es die Blood Edition einerseits und eine Astro-Version andererseits. Beide sind 100%uncut.

Zwei Dinge gibt's hier mehr als ausreichend: Humor und Splatter. Ist eigentlich schon von beidem zu viel! Das ist wirklich mehr als eine Horrorkomödie. Und wer da nicht lachen kann, lässt lieber die Hände von diesem Film. In erster Linie leidet der Film unter der miesen Handlung, den schlechten Schauspielern und zusätzlich der miesen deutschen Synchronisation. Aber an Humor und Splatter wird hier mehr als einiges geboten. Und für Splatter-Mimöschen ist der Film absolut nichts, da er echt "Cannibal Ferox" Konkurrenz macht. Ich würde fast sagen, dass er brutaler ist als der Kannibalen-Film. Somit der brutalste Film, den ich jemals gesehen habe. Das heisst schon was, weil ich die Horror-Ecke so nach und nach langsam durch bin! Seid ihr unempfindliche Splatter-Freunde und lacht ihr gerne bei Horror-Filmen, könnte Euch "Redneck Zombies" gefallen. Meine Lieblingsszene ist die wo dem Soldat der Giftmüll-Kanister den Abhang herunterrollt: Wegen seiner Bemerkung "Scheisse das gibt'en Giftpilz!" lag ich fast unter dem Tisch vor lachen! Zu hart finde ich, dass hier auch ein Kleinkind zum Zombie wird und Menschenfleisch verspeist; da ist dann meine Grenze überschritten. Diese Szene ist für meine Begriffe zu viel des guten Horrors. Mein Lieblingscharakter ist der Tabak-Händler, der einem auf eine interessante Weise die Lust am Rauchen verderben kann...

Geradeso 5 Punkte auf Grund des Splatters und Humors. Ich tendiere eher zu 4 als zu 6, da ich schon sehr die Handlung und die guten Schauspieler vermisse! Außerdem fehlt jede Spannung und es wird im Prinzip keine Atmosphäre aufgebaut!


Schaut Euch unbedingt die Blood Editions etwas genauer an:  "Zur Blood Edition-Cover-Wand" oder "Zur Blood Edition-Liste". Und natürlich auch die Red Editions: "Zur Red Edition-Cover-Wand" oder "Zur Red Edition-Liste". Begriffe unklar? Schaut nach: Begriffserklärungen.

Wenn Ihr Kommentare oder Informationen zum Film abgeben wollt, oder wenn Ihr Fragen habt, dann stürzt Euch ins Diskussions-Forum oder schreibt mir einfach ne Mail!

E-Mail für Micromass