Das Haus an der Friedhofmauer - Red Edition


Das Haus an der Friedhofmauer
Das Haus an der Friedhofmauer

Italien, 1981

Regie: Lucio Fulci

Laufzeit: ca. 85 Minuten

12 Punkte (Von 15)

FSK18* (UNCUT!)

OFDB-Infos


Filmkritik


Eine Familie käuft ein Haus in Boston. Während sie von New York in Richtung neue Heimat fahren, wissen sie noch nichts von dem was sie dort erwarten wird: Das Haus gehörte einst einem Dr. Freudstein, der mit Leichenteilen ein Monster kreierte, dass nun im Keller des Hauses auf seine Opfer wartet...

Von diesem Film sind zwei Red Editions erschienen: eine mit keinem Bonusmaterial und die Neuauflage mit ordentlich Trailern, dem Musik-Video zu "Angel of the Night" und einer Biographie von Lucio Fulci. Auch Astro hat eine SE herausgebracht! Alle drei Fassungen sind vollständig UNCUT! Die Red-Neuauflage hat eine akzeptable Bildqualität, beim Ton gibt es jedoch mehrere Stellen im Film, die total blechern und dumpf klingen. Dafür ist aber auch eine Tonspur des englischen Originals mit dabei, was nur sehr selten auf einer Red Edition zu finden ist! Für Red Edition-Sammler ist die Neuauflage sehr zu empfehlen und für alle anderen natürlich auch die Astro-SE.

"Das Haus an der Friedhofmauer" ist eindeutig eines der Sternstücke innerhalb Lucio Fulcis Kreationen! Zusammen mit "City of the Living Dead", "The Beyond", "When Alice Broke the Mirror" und "Nightmare Concert" einer der Fulci-Meilensteine in der Horror-Geschichte. Sehr spannend, Splatter der Superlative, eine gruselige Kelleratmosphäre und akzeptable Schauspieler. Vor allem am Ende könnt Ihr mit einem meisterhaften Showdown im Keller rechnen. Negativ zu bemerken bleibt, dass mich das geweine von dem Monster sehr gestört hat. Es läuft sehr oft im Film, hört sich wie Kindergeheule an und scheint von dem Monster zu stammen. Es ist meiner Meinung nach sehr unpassend und zerstört die ansonsten gute Atmosphäre. Der andere geile Sound, den das Monster am Ende öfters von sich gibt, hätte durchgehend benutzt werden sollen! Maßlos übertrieben ist außerdem die Fledermaus-Szene! Ich glaube nicht mal ein Mensch besitzt soviel Blut wie diese Fledermaus. Und erst nachdem das ganze Blut draußen ist, hört sie mal auf zu flattern, muss wohl Batman sein... Das ist aber nicht das einzige Problem! Ich frage mich noch immer, was uns der Meister mit diesem Film und in diesem Zusammenhang auch mit dem Zitat von Henry James ("Niemand wird je wissen, ob Kinder Monster sind, oder Monster Kinder."), eingeblendet kurz vor den Endcredits, sagen will! Etwa dass die Kinder das Übel der Menschheit sind???? Wenn er es wirklich so meint, bin ich mal außnahmsweise nicht der Meinung des Fulci-Meisters. Oder ist es Ironie? Eher nicht in einem Lucio Fulci-Kunstwerk zu erwarten! Und noch eine letzte Frage: Wer zur Hölle nochmal macht den immer die Keller-Tür zu????

Alles in allem 12 Punkte und nicht nur ein Tipp für Red Edition-, oder Lucio Fulci-Filmsammler. Auch etwas für Suchende nach einem guten Horrorfilm des Splatter-Genres. Splatter-bezogen auf dem Niveau einer Blood Edition!


Schaut Euch unbedingt die Red Editions etwas genauer an: "Zur Red Edition-Cover-Wand" oder "Zur Red Edition-Liste". Und natürlich auch die Blood Editions: "Zur Blood Edition-Cover-Wand" oder "Zur Blood Edition-Liste". Begriffe unklar? Schaut nach: Begriffserklärungen.

Wenn Ihr Kommentare oder Informationen zum Film abgeben wollt, oder wenn Ihr Fragen habt, dann stürzt Euch ins Diskussions-Forum oder schreibt mir einfach ne Mail!

E-Mail für Micromass